Blog

Öffentliche Podiumsdiskussion zur Trinkwasser- und Pestizidinitiative

Am Mittwoch, 2. Juni 2021, um 19.30 Uhr, findet auf dem Bauernhof von unserem Kantonsrat Domenik Ledergerber eine Podiumsveranstaltung zu den Pestizidinitiativen statt. Die Veranstaltung wird unter freiem Himmel durchgeführt und der anschliessende Apéro an 6er-Tischen stattfinden. Wir freuen uns, endlich wieder ein politische Veranstaltung im Bezirk durchzuführen.

SVP Bezirk Meilen

100 Jahre SVP/BGB Meilen – Festbericht

Alle was in der SVP Rang und Namen hat, traf sich am 14.6.2019 im «Ländeli», in Obermeilen zu einem einmaligen Fest.

Dem Jubilar alle Ehre getan, haben die vielen Gäste die der Einladung des OK unter Führung von Werner Wunderli gefolgt sind. Alles was Rang und Namen hatte, reiste nach Obermeilen ins Festzelt auf dem „Ländeli“. Christoph Blocher, Albert Rösti, Patrick Walder, Thomas Matter, Toni Brunner, Roger Köppel, Fredi Heer, Martin Haab, Christoph Mörgeli, Thomas Aeschi, Bruno Walliser, Walter Frey, Markus Kägi, Christian Huber, Natalie Rickli, Gregor Rutz, Theres Weber, Barbara Steinemann, Nina Fehr-Düsel, Mauro Tuena, Barbara Kluge, Charly Wunderly, um nur einige zu nennen, sowie viele Kantonsräte wie Franco Albanese, Hans-Peter Amrein, Hansruedi Bär, Hanspeter Göldi, Lorenz Habicher, Konrad Langhart, Domenik Ledergerber, Ueli Pfister Gerhart, Claudio Schmid, René Truninger, Paul von Euw, Urs Waser. Und sie alle bereuten ihre Anwesenheit nicht, denn es war eine Freude wie man an diesem Abend nur fröhliche und lachende Gesichter sah.

Die direkte Demokratie ist bedroht
Nach Alphornklängen, Treichlern und Geisslechlöpfern begrüsste Adrian Bergmann als lokaler Präsident die grosse Festgemeinde und hiess alle willkommen. In seiner Ansprache hob der Präsident die auf der Welt einmalige direkte Demokratie und die ehrenamtlichen Tätigkeiten für das Gemeinwesen hervor. Beide Pfeiler seien bedroht, warnte er. Angestimmt durch den Vorsänger Martin Oettli wurde gemeinsam die Nationalhymne gesungen. Moderiert wurde die Geburtstagsfeier von Marco Greter und für die Bewirtung waren die Singing Sparrows und der Männerturnverein zuständig. Ein gemischter Salat und Ghacket’s mit Hörnli wurde den Gästen serviert und eine richtig feine Crémeschnitte rundete das Festmenü ab. Angestossen wurde mit einem speziell kredenzten Festwein, dem Suure Moscht oder einem See-Bueb-Bier.

Lustige Anekdoten von Christoph Blocher
Unterhaltsam und lustig waren die Anekdoten die Christoph Blocher erzählte. Wie er sich beispielsweise mit Gemeinderat Hans Diethelm in der alten Sonne bei der Polizeikontrolle unter den Bänken versteckt hatte. Statt der Busse fürs Überhocken, hätten sie den gebüssten Kameraden danach noch eine Runde bezahlt. Obwohl er schon 1970 in Meilen der Partei beigetreten ist, hätten ihm einige am liebsten das Reden verboten. Sie hätten ihm gesagt, er solle mal einige Jahre zuhören. Aber er machte schnell Karriere. Und in der SVP/BGB Meilen erfolgte sein Start. Nach dem Sprung 1974 in den Gemeinderat ging es über fast alle Stationen bis zum Bundesrat. Gemeindepräsident Dr. Christoph Hiller überbrachte die Grussworte des Gemeinderates und dankte auch für das Engagement der SVP/BGB als staatstragende Partei. Speziell erwähnte er, dass die SVP/BGB Meilen in den 100 Jahren ihrer Geschichte die meisten Gemeindepräsidenten gestellt habe. Auch bei kantonalen und nationalen Wahlen gelte Meilen als SVP-Hochburg.

Am 20.Oktober an die Urnen
Patrick Walder überbrachte als Kantonalpräsident eine Grussbotschaft und ermahnte die Anwesenden am 20. Oktober zu wählen. Der schweizerische Parteipräsident, Albert Rösti, kam extra aus dem Kanton Bern angereist. Es gebe Orte wo es einem den Magen zusammenziehe. Das war der Bundeshauplatz mit den kreischenden Frauen am heutigen Frauenstreiktag. Auch er verurteile Gewalt an Frauen, diese werde aber oft durch nichtintegrierte Ausländer verursacht. Dann gebe es aber auch Orte wo man sich wohl fühle, wie hier am heutigen Abend. Er stellte fest, dass viele intelligente, engagierte und nichtstreikende Frauen unter uns seien. Er forderte die Ablehnung des Rahmenvertrages mit der EU und rief ebenfalls dazu auf, im Oktober an die Urnen zu gehen.

Was verbindet Toni Brunner mit der BGB
Thomas Matter gelang eine Überraschung mit der Präsentation des neuen SVP-Songs. Auch Toni Brunner fesselte wie zu seinen besten Zeiten die Zuhörer. Die drei Buchstaben BGB bildeten die Grundlagen seiner mit Witz und Schalk gewürzten Rede. Er komme immer wieder gerne zur Meilener SVP. Denn der BGB-Zusatz der einzigen Schweizer Ortspartei die diesen noch im Namen hat, decke alles ab, was er heute mache. Das B für den Bauer, das G für seine Gewerbe, die Gastwirtschaft das „Haus der Freiheit“ in Ebnat Kappel und das zweite B für den aktiven Bürger Toni. Bei seinem fröhlichen und engagierten Auftritt fällt es den Anwesenden schwer zu glauben, er vermisse die Politik nicht. Politisch hätte er auch nichts mehr zu sagen, meint er, um dann aber bei seinen Kühen wieder den Bogen zur Politik zu schlagen. Mit einem Hinweis zum Frauenstreiktag, habe er schon am frühen Morgen gemerkt, dass bei zwei seiner Kühe eine Spannung in der Luft liege. Der Frauenstreik traf auch Roger Köppel, der deshalb im Verkehr steckenblieb und erst mit viel Verspätung eintraf.

Mit dem DJ bis spät in die Nacht
Nach der Verdankung der vielen Helfer, sei es vom OK oder der Gästebetreuung in der Festwirtschaft gab es noch einen Sondereinsatz der Jungen SVP. Bis spät nach Mitternacht betreuten die Jungpolitiker die Gäste an der SVP-Bar mit Musik vom DJ Urs Diethelm. Allen Besuchern bleibt ein einmalig schönes Fest an schönster Lage am Ufer des Zürichsees in Erinnerung.

25.06.2019, Adrian Bergmann